Vorsichtsmaßnahmen auch

bei der DLRG Kropp e.V..


Je mehr sich das Corona-Virus ausbreitet, desto mehr sind auch Organisationen, Vereine und Institutionen gefordert, passende Maßnahmen zu ergreifen, um das Virus einzudämmen und dessen Ausbreitung zu verlangsamen.

Gerade die DLRG als eine Organisation, die Leben rettet, steht ganz erheblich in der Verantwortung und Fürsorge für ihre Mitglieder, Kursteilnehmer und Mitmenschen. Deshalb wurden weitere Entscheidungen getroffen, über die nachfolgend informiert wird.

Die DLRG- Gliederung Kropp e.V. stellt für den Zeitraum vom 13.03.2020 bis zum 30.04.2020 sämtliche Veranstaltungen ein.

Das beinhaltet vor allem den gesamten Schwimmbetrieb (Ausbildung und Rettungssport), aber auch die Jugendarbeit, Erste-Hilfe- und Sanitätsausbildungen, sowie Versammlungen (auch Jahreshauptversammlungen und Jugendtage), Sitzungen und Gruppenabende.

Die verbleibenden Tätigkeiten werden sich ausschließlich auf den internen Geschäftsbetrieb und zwingend unaufschiebbare Ereignisse beschränken.

Diese Maßnahmen entsprechen den aktuellen Erkenntnissen und Ratschlägen der Experten der behördlichen Stellen und des DLRG - Landes- bzw. Bundesverbandes.

Es sind sich alle bewusst, dass diese Maßnahmen und Empfehlungen sehr weitreichend sind, aber in der aktuellen Situation für richtig und notwendig gehalten werden, um die Verbreitung des Virus einzudämmen bzw. zu verlangsamen. – Die DLRG- Gliederung Kropp e.V. dankt für Verständnis und Mithilfe.

Sollte es zu Veränderungen der allgemeinen Situation kommen, wird selbstverständlich zeitnah informiert werden.



Jahreshauptversammlung der

DLRG Kropp e. V.

Am Freitag d. 6. März 2020 trafen sich zahlreiche Mitglieder des Ortsvereins der DLRG Kropp e. V. im Gasthaus Bandholz.

Der Kropper Bürgermeister Stefan Ploog bedankte sich in einem Grußwort der Gemeinde für die Arbeit der DLRG. Des weiteren hob er in seinen Worten unter anderem die Unterstützung im Wasserrettungsdienst hervor.

Im weiteren Verlauf hatte der Vorstand allen Grund in seinem Rechenschaftsbericht auf ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr 2019 zurück zu schauen.

Unter anderem konnte die Ortsgliederung Kropp der DLRG steigende Mitgleiderzahlen vermelden:  402 Mitglieder umfasst das aktuelle Mitgliederverzeichnis. Diese Zahl kann sich ebenso sehen lassen wir die folgenden: Von den 33 Ausbildern wurden in nicht weniger als 680 Stunden diverse Kurse gegeben. So wurden auch knapp 150 Kinder und Jugendliche im Bereich des Schwimmens ausgebildet. Darüber hinaus leisteten die Rettungsschwimmer 190 Std. im Bereich des vorbeugenden Rettungsdienstes im Freibad Kropp. Wohl gemerkt: All diese Stunden wurden und werden ehrenamtlich geleistet.

Dass die DLRG Kropp e. V. eine bekannte und darüber hinaus auch unverzichtbare Größe bei Veranstaltungen in Kropp ist, bedarf eigentlich keiner Erwähnung und ist sicherlich den allermeisten Menschen in der Gemeinde Kropp-Stapelholm bekannt. Daswurde auch durch die Teilnahme am Tag der Bundeswehr in Jagel, dem Tag der offenen Tür des neuen Rathauses in Kropp, sowie am Sommerkino und Budenzauber im vergangenen Jahr mehr als deutlich unterstrichen.

Auch im Jahr 2019 wurde im Rahmen der Ferienspaßaktion eine Schwimmwoche für die Schulen Dörpstedt, Tetenhusen und Owschlag durchgeführt. Die 60 Plätze waren in kurzer Zeit ausgebucht.

Die sehr aktive Jugend hat über das Jahr ebenfalls viele Veranstaltungen besucht. Das Jahreskindertreffen der DLRG SH am Brahmsee mit 600 Teilnehmern aus Schleswig Holstein ist besonders zu erwähnen. Andere Bäder in Damp und Norderstedt wurden besucht. Am Ende der Saison fuhr die Jugend in den Heidepark.

Die Finanzen sind ebenfalls in Ordnung. Die Anschaffung eines Fahrzeuges wird weiter ins Auge gefasst. Außerdem soll ein Anhänger mit Tischen und Bänken erworben werden, der für die vielen Veranstaltungen, die außerhalb des Geestlandbades stattfinden, gut zu gebrauchen ist.

Bei den danach folgenden Vorstandwahlen wurde Jochen Reimer einstimmig für eine zweite Amtszeit als Vorsitzender gewählt. Neue stellvertretende Vorsitzende ist Nadine Tams-Detlefsen. Sie war bisher Technische Leiterin der Ausbildung. Diese Position wird künftig Jarik Huppertz ausfüllen.

Nach 6 Jahren im Vorstand wurde Michael König – bisher stellvertretender Vorsitzender – verabschiedet. Michael König hat in damals schwieriger Zeit Verantwortung im Verein übernommen. Die Kropper DLRG dankt ihm sehr und hofft, dass er in der Schwimmausbildung weiter tätig bleibt.

Eine besondere Ehrung gab es für Horst Krüger. Er ist 50 Jahre Mitglied der DLRG und damit länger dabei als die DLRG Kropp e. V. vor Ort bereits besteht

© Fotos:  Ortsgliederung Kropp der DLRG

(Arne Mumm / Paul van Hoff)


In der Weihnachtsbäckerei der DLRG

Zum ersten Mal bot die DLRG Kropp ihren Mitgliedern einen besonderen Nikolaustag.

Vollgepackt mit Keksteig und Bastelsachen betrat Jördis Bleßmann, Jugendvorsitzende der DLRG Kropp, den von der Gemeinde zur Verfügung gestellten Gemeinschaftsraum im Eventbad neben dem Imbiss.

Dort waren bereits Kinder und Erwachsene damit beschäftigt, die entsprechenden Sachen auf den Tischen zu verteilen. Über 20 Kinder und sechs Erwachsene der DLRG ließen den Nikolaustag lebendig werden. Während an der einen Tischreihe fleißig Keksteig ausgerollt, ausgestochen und verziert in den Backofen geschoben wurde, bastelten die Kinder an der anderen Tischreihe Weihnachtskarten, Rentiere und Sterne.

Und nach der Pflicht kam die Kür. Während durch den Raum ein Duft von frischgebackenen Weihnachtskeksen und Kinderpunsch zog, wurde der Nikolaustag noch mit einem Julklapp verschönert.

Wir haben uns gesagt, dass passt zum Nikolaustag“, erzählte Jördis Bleßmann. Bereits eine Woche vorher war zum gemeinsamen Lebkuchenhaus-Basteln geladen worden, und auch dabei gab es guten Zuspruch. Finanziert wurden die Zutaten aus dem Jugendetat der DLRG, so dass die Teilnahme für alle kostenlos war.

Die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer waren mit genauso viel Spaß bei der Sache, wie die Kinder selbst. Und das es für alle ein schöner Nachmittag war, davon zeugten die leuchtenden Kinderaugen.

© SL-Süd-Online 2019

Spaßwettkampf auf dem Wasser im Geestlandbad Kropp

Die Wasserfreunde Kropp e.V., die DLRG Kropp e.V. und die Krankenkasse BKK 24 hatten am Samstag, dem, 06. Juli 2019 zur Fitnass-Tour ins Geestlandbad Kropp geladen. Etliche Teams hatten sich im Vorwege angemeldet um bei diesem Spaßwettkampf dabei zu sein.

In Vierer-Teams ging es auf den Parcours. Der Sinn war gemeinsam einen „Aqua-Track“ auf dem Wasser zu überwinden um dann aus einem Rettungsring kleine Badeenten zu fischen. Diese Enten wurden zurück am Start- und Zielpunkt in einen Eimer geworfen um später gezählt werden zu können. Eine Rundenbegrenzung gab es nicht. Mit leichtem Abstand zueinander kämpften sich die Teilnehmer einer nach dem anderen über das Hindernis. Und kaum hatte man das Entchen in den Eimer geworfen hieß es wieder: Nächste Runde.

Die Anzahl der erkämpften Badeenten war dann auch maßgebend für das Ergebnis. Die besten Teams bekamen als Preis Eintrittsgutscheine für das Geestlandbad Kropp im Wert von 20, 15 und 10 Euro pro Person.

Ab 14 Ihr hatten dann auch alle Badegäste, die nicht gemeldet waren, die Möglichkeit den Parcours auszuprobieren. Und da zu der Zeit auch das Wetter wieder freundlicher war, wurde das gerne angenommen. Aber auch einige der Wettkampfteilnehmer hatten so viel Spaß daran, dass sie auch am Nachmittag wieder oder immer noch dabei waren.

        SL-Süd-Online                    
                                   Online-Zeitung für Kropp-Stapelholm und Umgebung