TSV Kropp e.V

von 1946



TSV Kropp geht neue Fußball-Wege

In den letzten Tagen war der TSV Kropp in allerlei Schlagzeilen zu finden, und so wurden in den Medien Sätze wie „Kein Fußball mehr in Kropp“ propagiert.

In einem persönlichen Gespräch mit dem 1. VS. des TSV Kropp, Lars Underberg und Arne Mumm (Schriftführer) haben wir uns am 29. Januar persönlich ein Bild von der derzeitig – oftmals falsch dargestellten – Situation machen können.

Arne Mumm (links), Lars Underberg

Jörg Förster, Verantwortlicher der Fußball-Marketing e.V., zieht sich nach 12 Jahren aus persönlichen und beruflichen Gründen zurück. Die Fußball-Marketing e.V. war bisher verantwortlich für die erste Mannschaft des TSV-Kropp in der Oberliga. Diese Verantwortung geht jetzt zurück an die Fußballsparte des Vereins. Mit diesen wenigen und einfachen Worten wäre eigentlich alles erklärt, und es hätte damit so einfach sein können.

Aber es kam anders.

Als Erstes erzählte Underberg davon, dass kaum, das bezüglich der internen Gespräche Stillschweigen vereinbart wurde, bei ihm zu Hause das Telefon klingelte und ein Redakteur einer bekannten Zeitung fragte, was denn bei ihm los sei.

"Ich wurde allen Ernstes gefragt, warum es beim TSV Kropp demnächst keinen Fußball mehr geben würde". Das Unverständniss und Mißfallen ob derartiger Fragen war Underberg deutlich anzusehen.

Fußball wird es bei uns, wie in den letzten Jahrzehnten auch weiterhin geben“, erklärt Lars Underberg, 1. Vorsitzender des TSV Kropp. „Unser Ziel ist eine Ligamannschaft in der Landesliga Schleswig-Holstein mit hauptsächlich heimischen Spielern. Der Abstieg aus der Oberliga ist nicht mehr abzuwenden. 14 Spieler haben nach Ende der vergangenen Saison im Sommer 2019 den Verein aus verschiedenen persönlichen Gründen verlassen. Wir haben aber immer noch eine gute A-Jugend-Mannschaft und einen Trainer, der auch in das Training der 1.Herren mit einsteigt. In den letzten Tagen hat sich hier im TSV ein sehr engagiertes Team formiert.“

Mit dem jetzigen Oberliga-Team werden zur Zeit Gespräche geführt. Lars Underberg ist es wichtig, dass besonders die Kropper Spieler der Mannschaft erhalten bleiben. „Fußball wird bei uns jetzt so weiterlaufen, wie es all die Jahre funktioniert hat“, meint er dazu. „Der TSV hat eine Fußballsparte, und da gehört auch das Team der 1.Herren dazu.“

Gespräche mit Jörg Förster gab es schon seit längerem“, erklärt Lars Underberg. „Auch wenn wir beim neuen Konzept unterschiedlicher Meinung waren, gab es zwischen uns keine bösen Worte. Jörg (Förster) ist und bleibt TSV`er und unser Freund. Und daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern.“

Zurück zu den Wurzeln: Beim TSV Kropp bedeutet das lediglich, zurück in die Sparte. Fußball wird auch weiterhin stark präsent sein, die Landesliga ein gestecktes Ziel. Aber es gibt beim TSV-Kropp e.V. auch noch 18 weitere Sportarten, die von ca. 1.250 Mitgliedern betrieben werden, über welche wir in der Vergangenheit schon mehrfach, und in Zukunft verstärkt berichten werden.


Kinder-Kleiderbörse des TSV Kropp im neuen Rathaus

Die dritte TSV-Kinder- und Kleiderbörse fand am Samstag, dem 28.09.2019, zum ersten Mal im neuen Kropper Rathaus statt. 

Iris Underberg wurde wiederum von zahlreichen Helfern beim Aufbau unterstütz. Bereits am frühen Vormittag wurden die Kartons mit Kinderkleidung und Spielsachen in Empfang genommen. Die Sachen wurden nach Größe und Art sortiert und auf Tischen zum Verkauf ausgelegt. Schon vorher waren die einzelnen Artikel von den Verkäufern mit einer ausgegebenen Nummer, der Größe und dem Preis ausgezeichnet worden.

Im großen Saal des neuen Rathauses wurde auf sehr vielen Tischen neben Spielsachen, DVD´s/Video und Büchern auch gebrauchte Kinderkleidung von der Babygröße bis zum Schulalter, und sogar Umstandskleidung in Top-Zustand angeboten

Schon vor der eigentlichen Öffnungszeit um 13:00 Uhr kamen die ersten Interessierten zum Schauen und Kaufen. Preisverhandlungen wurden nicht geführt. Die Preise waren fest, aber so niedrig, dass es keinen Grund zum Handeln gab. Und so sah manch eine große Tasche gut gefüllt aus.

An der Kasse im Eingangsbereich wurden die Nummern mit der Preisangabe von den Sachen abgelöst und in eine große Schüssel gelegt. Erst nach Ende der Börse wurden diese Schilder nach Käufernummer sortiert. So konnte ganz genau festgestellt werden, wie hoch die Summe ist, die der Anbieter verdient hat. Von diesem Betrag bekommt der TSV als Veranstalter eine Provision, da der Verein auch den offiziellen Verkauf übernommen hat.

Die Kinder-Kleiderbörse wird weiter fortgesetzt werden, denn obwohl Iris und Lars Underberg eine Menge Arbeit bei den Vorbereitungen hatten, haben sie und ihre freiwilligen Helfer eine Menge Spaß dabei.

Wir sind froh nun zum ersten Mal die große Fläche im neuen Rathaus nutzen zu können, das macht es auch für die Besucher*innen einfacher sich zu bewegen, und wir können noch mehr Ware anbieten“ so das positive Fazit von Iris Underberg.



 

        SL-Süd-Online                    
                                   Online-Zeitung für Kropp-Stapelholm und Umgebung